Alles über Friedrich


Der Besan-Ewer „Friedrich“ wurde 1910 von der Werft, D. Ropers Witwe in Stade gebaut und ist heute im Besitz der „Schippergilde Friedrich“ in Leer. Der Elb-Ewer ist ein traditioneller Frachtensegler, der in flachen norddeutschen Küstengewässern eingesetzt wurde. Diese Schiffe transportierten hauptsächlich Baumaterialien auf Nord- und Ostsee, sowie der Elbe.

Im ehemaligen Laderaum entstanden 2 abgetrennte Kajüten und eine geräumige Messe mit insgesamt 12 Schlafplätzen. Ein großer Ofen in der Messe, eine voll ausgestatteten Küche, ein Waschraum sowie eine Zentralheizung sind an Bord eingerichtet. Im Mittelpunkt der Messe ruht der große Eichentisch, an dem sich die Mannschaft und Mitsegler zum Essen, Klönen, Lesen, Spielen und Diskutieren treffen.

Das Traditionsschiff verfügt über alle Sicherheitsvorkehrungen wie Echolot, UKW, GPS, Rettungswesten und -Insel für alle Personen.


 

Technische Daten:

  1. Baujahr: 1910
  2. Länge: 19,55 m
  3. Breite: 5,00 m
  4. Tiefgang: 1,00 m
  5. Seitenhöhe: 1,46 m
  6. Segelfläche ges.: 188 qm
  7. Hauptmaschine
  8. Modag Diesel 60 PS
  9. Generator 11 KVA fü 220/380 Volt
  10. Landanschluss möglich
  11. Zentralheizung und Warmwasser

Liegeplatz:

  1. Museumshafen
  2. Leer
  3. Historische Altstadt Leer


Ausstattung:

  1. 12 Schlafplätze
  2. Kapitänssalon
  3. 2 WC’s
  4. Waschraum mit Warm- u. Kaltwasser
  5. Pantry 220 Volt
  6. Herd, Backofen, Kühlschrank u. TK


Sicherheit:

  1. Magnetkompass
  2. GPS
  3. GMDSS
  4. 30 Rettungswesten
  5. Rettungsinsel für 30 Personen
  6. Notsignale